Gartenspaß mit Ely - Teil I

Sep 132021

In Ely's Vergangenheit gab es vermutlich keinen großen Garten, keine Freifläche um sich in Ruhe zu bewegen und zu entspannen. Unser großer Garten stresst Ely. Das Garten Ruhe, Entspannung und Spiel & Spaß bedeutet muss sie nun erstmal lernen. Nach unserem langen Spaziergang am Sonntag vor 2 Wochen setzten wir uns noch in den Garten, mit geschlossener Terrassentür. Denn ist die Tür offen ist Ely sofort drin und kommt auch um nichts in der Welt freiwillig wieder heraus. Von Zeit zu Zeit kam Ely doch im Garten zu uns und setzte sich kurz dazu. Dann kreiselte sie wieder minutenlang ruhelos trabend durch den Garten. Aber Übung macht den Meister, also üben wir weiter mit Ely, dass Garten nix bedrohliches ist.
Carlotta und Flet haben sich zeitweise spielend mal wieder die Kante gegeben und versucht Ely auch mit zu motivieren.

undefined

undefined

13,5 Jahren Flet und ein 4. Jahrestag

Sep 092021

Heute am 09.09.2021 wird Flet 13,5 Jahre alt. Er blüht aktuell regelrecht auf. Er lässt sich kaum eine Chance entgehen mindestens einmal am Tag lautstark hinter Carlotta her durch den Garten zu wetzen. Unsere Wanderungen an den Wochenenden meistert er mit Leichtigkeit und auch die eine oder andere herausfordernde Wanderung hat er auch schon mit Bravur geschafft. Dachten wir schon Anfang des Jahres, seine besten Zeiten sind vorüber und er wird langsam des Lebens müde hat er momentan richtig Aufwind. Es freut uns sehr, ihn so gut gelaunt  und fröhlich zu sehen. Auch ist Flet um ein Küsschen für Ely im vorübergehen keineswegs verlegen. Weiter entdeckt Flet seinen inneren Kuschelhund und robbt sich Tag für Tag mehr an Ely ran. Carlotta mag kuscheln ja überhaupt nicht. Ely scheint nicht abgeneigt.
Heute vor 4 Jahren zog der verrückteste Madameshi der Welt bei uns ein. Wie die Zeit vergeht. Die ersten 3 Jahren bei uns war Carlotta ein Kindskopf mit so viel Blödsinn im Kopf wie ein Welpe und dem Schalk im Nacken. Es galt ihre verpasste Jugend in Spanien nachzuholen, was sie mit viel Elan und Lustigkeit tat. Im letzten, 4. Jahr, bei uns ist sie deutlich gereift. Eine Spur ernster geworden, dabei aber nicht minder lustig. Flet gab in diesem Frühsommer bis Frühherbst den Staffelstab der Rudelführung an Carlotta ab. Carlotta jetzt bierernst? Nein, die Aufgabe wird mit Bestimmtheit gepaart mit einer Spur Humor erledigt. Und auf ihr Rudel passt sie natürlich ganz prima auf.
Es ist interessant für uns zu beobachten wie sich vieles weiterentwickelt, sich im Fluß befindet und sich positiv entwickelt.

Willkommen Ely

Aug 232021

Verstärkung für den Windbeutelblog: Herzlich Willkommen süße Ely! Seit Freitag verstärkt Galgo Espanol Ely unser Windbeutel-Team.
Ely kommt von unser deutschen lieblings Ferieninsel, Mallorca. Einen kurzen Abstecher hat sie noch in Augsburg gemacht und nun ist sie in der bayrisch-schwäbischen Provinz und muss sich mit deutschen Dialekten herumschlagen. [Anmerkung: Wir können alles, außer hochdeutsch!]
Aber die typische bayrische Gemütlichkeit hat Ely schon richtig inhaliert und für gut befunden. Nach der langen Reise ist es nur verständlich, dass sich Ely erholen möchte. Aber soweit von dem eigentlichen Windhund-Charakter ist die bayrische Gemütlichkeit auch nicht weg: es gibt nur zwei Geschwindigkeiten - Fullspeed oder Zero! Zeit um etwas neues zu entdecken hat Ely dann aber doch. So ein Spaziergang im schattigen Wald ist im Sommer für einen schwarzen Hund etwas sehr feines und genau nach Elys Geschmack. Apropos Geschmack: Elys zweite Lieblings Beschäftigung ist sich an den regionalen Speisen zu laben.
Sprachdialektmäßig hat es Ely leider nicht so einfach, da sie bei Exil-Allgäuern (Münchnerin und Unterallgäuer) plus den hier vorherrschenden schwäbischen Dialekt bringt schon das eine oder andere Fragzeichen zu Tage. Gut, dass wir dank Lottl die eine oder andere Begrifflichkeit ins spanische übersetzen können. Da kann man dann buchstäblich die Erleichterung, man spricht doch die selbe Sprache, in Elys Gesicht sehen.

undefined

undefined

Atom

Powered by Nibbleblog